Stichwort: Sturmschäden / Verpflegung / Bereitschaft / Feuermeldung
Ort: Stadtgebiet / Gerätehaus
Zeit: 09.02. / 16:56 bis ca. 02:00 Uhr 

Schon einige Tage vorher wurde das Sturmtief „Sabine“ angekündigt. Um kurz vor 17 Uhr am späten Sonntagnachmittag wurde die FF-Neustadt zu einem ersten Sturmschaden in die Bahnhofsvorstadt alarmiert. Welches das HLF schnell abarbeiten konnte.

Anschließend besetzten alle verfügbaren Kameraden unsere Fahrzeuge, wir konnten somit fünf Einheiten plus den Verpflegungszug stellen!
Gegen 17:45 Uhr wurden alle vier Bremer Verpflegungszüge zum Gerätehaus Neustadt alarmiert, um weitere Verpflegungsstellen in den Bereitschaften Mitte, Ost, West und Nord einzurichten. Mit dem MTF 1 wurde der Einkauf bei einem Grosshandel eingeleitet. Hierfür hält die Fachberater Verpflegung extra eine Notfallnummer bereit.

Der MessKw 2 sollte im Vorhinein mit einer Führungskraft Einsatzstellen beurteilen, ob diese eine Feuerwehrlage ist. Hier kam es zu zwei Alarmierungen.

Um ca. 22:30 Uhr wurden das HLF, das LF und das MTF 2 zu verschieden Einsatzstellen geschickt. Das MTF 2 sollte den Kran einer benachbarten Privatfirma mit Personal und Zusatzsägen zu einem umgestürzten Baum nach Osterholz-Schevemoor begleiten.
Da sich das Einsatzgeschehen doch etwas beruhigte mussten die Verpflegungsstellen dann doch nicht mehr angefahren werden, die Bereitschaft wurde gegen 23:30 Uhr mit den restlichen Kameraden am Gerätehaus aufgelöst.

Aber um 0:11 Uhr schrillten die Meldeempfänger erneut! Es gab eine Feuermeldung mit dem Stichwort B2 in Walle. Die ersteingetroffenen Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell bekämpften und das HLF brauchte das Gerätehaus nicht verlassen.
Um 01:30 Uhr waren dann auch das LF und das MTF 2 wieder zurück von ihren Einsatzstellen.

Eingesetzte Fahrzeuge:
HLF (42/43-1); LF (42/44-1); LF Kat/s (42/44-2); TLF (42/24-1); MTF 1 (42/19-1); MTF 2 (42/19-2); GW-V (42/59-1); MessKw 2 (42/14-2)
ad