Einsätze Nr. 131- 144

Unwetter
Stadtgebiet
06.10. / 07:58 bis ca. 18:00 Uhr

Nach einer nur kurzen Ruhephase, schrillten am Freitagvormittag die digitalen Meldeempfänger der Einsatzkräfte erneut. Aufgrund des Unwetters am Donnerstag, ist die Erde so weit aufgelockert worden, dass immer noch Bäume drohten zu stürzen. Zunächst rückte das LF KatS zu den Einsatzstellen aus. Das HLF befand sich mittlerweile im Technischen Betrieb, da es am Abend zuvor einen Defekt aufwies. Gegen MIttag lief eine erneute Alarmierung zur Bereitstellung. Es sind neben dem LF KatS als weitere Fahrzeuge das ausgeliehene LF der FF Strom sowie das TLF und MTF 1 besetzt worden. Das LF KatS rückte zur Wachbesetzung auf Feuerwache 1 aus, während das LF bereits einen Einsatzauftrag erhielt. Nach kurzem Aufenthalt auf Feuerwache 1 rückte dann auch das LF KatS aus. Die Einsatzstellen waren wieder im gesamten Bremer Stadtgebiet verteilt. Das LF rückte zwischenzeitlich zu einem gemeldeten Feuer aus. Vor Ort schlugen die Flammen bereits aus dem Gebäude. Das LF war ersteintreffend. Der Angriffstrupp rüstete sich aus und ging in das Gebäude vor. Der Wassertrupp stellte die Wasserversorgung zum bereits eingetroffenen HLF der Berufsfeuerwehr her. Nach insgesamt 14 Einsätzen an diesem Tag, rückte das letzte Fahrzeug gegen 17:30 Uhr wieder ein. Nach Aufklarung der Fahrzeuge und Einsatzmittel, konnten die Kameradinnen und Kameraden gegen 18:00 Uhr in den wohlverdienten Feierabend entlassen werden, bzw. die seit Donnerstagmittag liegen gebliebene Arbeit nachholen.

Eingesetzte Fahrzeuge: LF (44/45-1); LF KatS (42/44-2); TLF (42/24-1); MTF 1 (42/19-1)

kr